Von Nachero (der Schutzengel der Tiere)- durch Anareus

 

Die Zeit der Wandlung ist im Gange und wird immer Fortbestand haben.
Das Leben ist einem ständigen Wandel unterzogen.
Ohne Wandlung herrscht Stillstand.
Dies betrifft den Mensch und die Natur selbst.
Es ist der Fluss des Lebens. Je mehr ihr erwacht und euch weiterentwickelt, umso besser erkennt ihr dies,
umso leichter fällt es, euch dort einzufügen.
Ich, Nachero, erinnere euch daran, als Fürsprecher der Tiere.
Ich bemerke, dass viele Menschen in ein erweitertes Bewusstsein gekommen sind,
was mich sehr erfreut. Doch es ist mir nicht entgangen, dass manche denken, man erlangt dieses Bewusstsein nur,
indem man sich der tierischen Nahrung entzieht oder entledigt.
Es gibt verschiedene Bewusstseinsebenen, die man durch unterschiedliche Möglichkeiten erlangen kann.
Sicherlich freut es mich, als Schutzpatron der Tiere, zu hören und festzustellen, dass eine andere Kost,
als die der tierischen, vorgezogen wird.
Man kann darauf verzichten, muss dies aber nicht. Es ist einem jeden frei überlassen, wie er sich bei euch
ernähren will. Dazu habt ihr Menschen ja die freie Entscheidungsfreiheit erhalten.
Wer sich für die Ernährung mit tierischen Produkten entscheidet, braucht kein schlechtes Gewissen zu haben,
genauso wie diejenigen, die eine andere Ernährungsrichtung gewählt haben.
Doch keiner hat das Recht jemandem Vorschriften zu machen, wie er seine Nahrung auszuwählen hat,
denn dies geschieht leider immer noch zu oft.
Im Hier und Jetzt wird gehandelt und nicht geurteilt oder gar verurteilt.
Wer Fleisch isst, der möge sich des Tieres (o. der Tiere) erinnern, welche(s)
sich mit seinem Leben zur Verfügung stellt, um uns zu ernähren und ihm wieder den Respekt dafür zu zollen.
Etwas mehr Ehrfurcht und Respekt den Tieren gegenüber haben, die für euch ihr Leben hergeben.
Weniger Verzehr wäre besser, aber dies sollte jeder für sich selbst entscheiden.
Diejenigen, die sich dem Fleisch entsagt haben, sollten mehr Toleranz den Fleischessern entgegenbringen.
Keiner sollte, egal von welcher Seite, MISSIONIEREN. Es soll aus freien Stücken geschehen.
Denn nur so ist gewährleistet, dass jeder einzelne seinen eigenen Weg ins Bewusstsein
gehen und auch erlangen kann.
Ansonsten geht man ja den Weg des anderen, ohne vielleicht wirklich davon überzeugt zu sein,
nur, weil es andere auch so machen und man nicht alleine dastehen will.
Sicherlich erfreut es mich und auch die anderen Engel zu sehen, wenn Ihr in der Lage seid, mehr und mehr auf
den riesigen Fleischkonsum zu verzichten.
Wie schon erwähnt, es bleibt jedem selbst überlassen.
Ein anderes Kapitel ist, die emotionale Vermenschlichung des Tieres.
Ein Tier hat ein anderes Bewusstsein.
Ihr wisst zwar, dass man durchaus mit ihnen kommunizieren kann, dies heißt aber nicht,
dass es ein Mensch ist, auch wenn bei mancher Kommunikation dies so rüberkommen mag.
Die Tiere, einige zumindest, haben ebenfalls eine oder mehrere Aufgaben übernommen, um euch
die Liebe zum Mitgeschöpf aufzuzeigen und zu erkennen.
Jedoch wer Tieren hilft und helfen möchte, der möge es, darum kann ich euch nur bitten,
ohne jeglichen Vorbehalt und Beurteilung und ohne Verurteilung, tun.
Einfach helfen, ganz ohne Vorbehalt.
Denn leider meinen manche Helfer anscheinend, dass nach wie vor geurteilt werden soll.
Wer etwas aus Liebe tut, der verurteilt nicht, der handelt. Man sollte nicht meinen, wenn man hilft,
brauche man seinen Weg nicht gehen oder man könne ihn gar abkürzen.
Dies gilt nur für diejenigen, die dies in ihrem Lebensweg verankert haben.
Wir können gewiss sein, dass alle noch dort hingelangen, wo eine ganzheitliche Lebensweise, in Harmonie und Liebe,
mit allen Lebensformen möglich ist.
Denn letztendlich werden alle geliebt, denn sie sind aus Liebe entstanden.
Danke Nachero
Anareus

 

 

 

 

 

 

 

Von Antharis:

Durch Anareus

Eure Gedanken und Gefühle sind uns nicht fremd. Wir kennen eure Sorgen,
die zurzeit wieder sehr präsent sind. Es ist sicherlich klar, das ihr viele Fragen und Sorgen habt die eure Zukunft betreffen. Auch da ihr oft und immer wieder damit konfrontiert werdet.
Wir vom Sirius und alle die uns mit unterstützen, wie Erz Engel und Meister wie viele andere, möchten mitteilen: Vertrauen ist zur Zeit sehr wichtig. Es ist gut wenn ihr in eurem eigenen Urvertrauen seid und gut wenn ihr es schafft euch dies wieder ins Bewusstsein zu holen.

Erinnert euch. Viele Menschen die den Weg oder den Sprung,
wie manche von euch zu sagen pflegen noch nicht geschafft haben, zweifeln stärker, auch
die Ängste sind größer. Es ist ein Aufbäumen der letzten Ängste. Viele von Euch haben das Vertrauen an die Obersten eurer Länder,
die Regierungen verloren und zweifeln deshalb.
Wie ihr wisst, sie können euch nichts mehr vormachen. Das Festhalten nützt nichts mehr!!
Was nach wie vor, manche aber immer wieder versuchen. Deshalb ist es gerade so wichtig,
das Vertrauen beizubehalten und nicht aufzugeben.                                                                                Wir helfen wo wir können.


Es denken einige dass ihre Hilferufe nicht erhört werden oder gar bemerkt.
Wir alle genauso wie der Schöpfer selbst, helfen und hören alle Hilferufe, alle! Es ist vielleicht nicht für jeden zu sehen oder erkennbar.
Bedenket, bittet darum  manche bitten zwar nicht, dennoch helfen wir auch dort, weil die Gedanken als Bitte oder Wunsch gesendet werden. Hier ist es allerdings nur bedingt möglich.Da wir euren Lebensweg oder Seelenplan ja berücksichtigen.

Es ist der Weg zur Einheit der begonnen hat.
Vertrauen und Liebe sind sehr machtvoll. Habt keine Angst, es wird wunderbar! Aktionen unsererseits folgen!
Das Licht wird heller als zu vor!
Wir danken euch mit Anerkennung und Liebe für euer durchhalten und Vertrauen.
Antharis.


Danke Antharis
Anareus